» » Servicekraft im Gesundheitswesen

Servicekraft im Gesundheitswesen

Servicekraft im Gesundheitswesen ist eine Qualifizierungsmaßnahme, in der Sie pflegerische und  hauswirtschaftliche Grundkenntnisse erlangen und  gleichzeitig praktisch im Betrieb umsetzen können. Als Servicekraft im Gesundheitswesen entlasten Sie das Fachpflegepersonal in Krankenhäusern und Altenheimen. Zu Ihren Aufgaben gehören u.a. das Servieren von Speisen und Getränken, die Betreuung von Stationsküchen, die Bettenaufbereitung sowie die Materialversorgung.

Optional bietet Ihnen der Kurs die Möglichkeit, Ihre Deutschkenntnisse zu verbessern (Ziel B2). Gute Deutschkenntnisse sind nicht nur unabdingbar für die Arbeit als Servicekraft im Gesundheitswesen sondern auch um sich dauerhaft auf dem deutschen Arbeitsmarkt behaupten zu können.

Die Gesamtdauer der Maßnahme beträgt fünf Monate und beinhaltet eine Praxisphase von insgesamt 8 Wochen (320h).

Zielgruppe

Arbeitssuchende mit und ohne Migrationshintergrund, die einen beruflichen Wiedereinstieg oder Neuanfang in der Branche Servicekraft im Gesundheitswesen anstreben. Vorkenntnisse in der Branche sind nicht zwingend erforderlich.

Projektinhalte/Aufgaben

  • Unternehmensstruktur im Gesundheitswesen
  • Rechtliche Grundlagen, Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz
  • Grundlagen der Kommunikation und Gesprächsführung
  • Grundlagen der Hauswirtschaft
  • Stations- und Versorgungsprozesse
  • Erste-Hilfe-Schein
  • Hygienische und medizinische Grundlagen
  • Umgang mit Patienten
  • Logistik und Administration
  • Lebensmittel- und Lebensmittelpersonalhygiene
  • Grundlagen Sterilgutversorgung
  • Intensive Prüfungsvorbereitung auf die WiDaF-Prüfung Deutsch B2
  • Bewerbungstraining
  • Fachpraktikum

Teilnahmevoraussetzung

  • Sprachniveau B1 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen
  • Hauptwohnsitz in Berlin
  • Gültiger Bewilligungsbescheid ALG 2 Nachweis
  • Genehmigung durch das Jobcenter oder die Agentur für Arbeit
  • Spaß an Kommunikation
  • Spaß an Organisation
  • Konzentration
  • Spaß am Umgang mit Menschen
  • Lernbereitschaft

Dauer

Theorie: 464 UE (je UE = 45 Min.), Praktikum: 320 Stunden

Abschluss

Teilnehmerzertifikat des ISB Zentrums, Erste-Hilfe-Schein, WiDaF Deutsch B2 Zertifikat

Beginn

Ab Februar 2019, Termin auf Anfrage

Förderung

Die Kurse werden im Rahmen von „Qualifizierung vor Beschäftigung“ (QvB) aus Landesmitteln und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Der Europäische Sozialfonds (ESF) ist das wichtigste Instrument der Europäischen Union zur Förderung der Beschäftigung in Europa. Er verbessert den Zugang zu besseren Arbeitsplätzen, bietet Qualifizierung und unterstützt die soziale Integration. Der ESF macht Europa in Deutschland erlebbar.

Infos zum Kurs anfordern

Bitte beachten: Das Formular kann nur mit der Zustimmung zur Datenschutzerklarung gesendet werden!
Ja, ich habe die Datenschutzerklarung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegeben Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage genutzt.